Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Aktuelles aus Panketal

Liebe Panketaler*innen!

wir hoffen, dass trotz der Corona-Pandemie eine weitere Normalisierung des öffentlichen Lebens möglich ist. Ob und in welcher Weise die von uns geplanten Aktivitäten (s. Terminliste) stattfinden können, ist davon abhängig, welche Maßnahmen von den Behörden zum Schutz der Bevölkerung getroffen werden. Gegebenenfalls müssen kurzfristig Änderungen vorgenommen werden.

Sollten Sie, liebe Panketaler*innen, Fragen oder Wünsche haben, so melden Sie sich gerne und jederzeit bei uns:

Mail: panketal@dielinke-barnim.de

Tel: 0151 - 56 31 37 53 (Lothar Gierke)


Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Freunde und Mitstreiter,

Am 8. Mai jährt sich zum 75. Mal die Befreiung Deutschlands vom Joch des Faschismus. Auch unter den derzeitigen Maßnahmen, die im Zeichen von Corona das öffentliche Leben einschränken, wollen wir diesen Tag wie in den Jahren zuvor würdig begehen und jener gedenken, denen wir diese Befreiung verdanken.

Es wird aus gegebenem Anlass am 8. Mai keine Veranstaltung mit öffentlicher Beteiligung in Panketal geben. Wir werden als Linke in persona des Vorsitzenden und Stellvertreters des Ortsverbandes an diesem Tag um 16.00 Uhr am Denkmal der Opfer des Faschismus im Goethepark ein Blumengebinde niederlegen und mit einer Gedenkminute an die Leistungen vor allem der Roten Armee bei der Zerschlagung des deutschen Faschismus erinnern. Und wir wollen  auch aller anderen politischen Kräfte gedenken, die sich für die Beseitigung der Terrorherrschaft in Deutschland und die Beendigung des zweiten Weltkrieges eingesetzt und dafür ihr Leben gelassen haben. Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg!

Leider ist es aufgrund der Maßnahmen zum Schutz vor der Ausbreitung des Corona-Virus nicht möglich, die für den Monat Mai geplanten Veranstaltungen durchzuführen.
Wir informieren Sie auf dieser Seite über die weiteren Aktivitäten, sobald sich eine neue Situation ergeben hat.

Lothar Gierke
Vorsitzender des Ortsverbandes DIE LINKE. Panketal


Unserem Aufruf, sich an einem würdigen Gedenken zu beteiligen, sind an diesem 8. Mai im Laufe des Tages etliche Bürger*innen gefolgt und haben eigenständig am Denkmal im Goethepark oder am Ehrenfriedhof für die Gefallenen der Sowjetarmee in Bernau mit dem Niederlegen von Blumen ihren Beitrag zum stillen Gedenken geleistet. MEHR

Seelow mahnt: Nie wieder!

Erklärung des Brandenburger Europaabgeordneten Helmut Scholz (LINKE) zum 75. Jahrestag der Schlacht um die Seelower Höhen

Heute jährt sich zum 75. Mal der Beginn der Schlacht um die Seelower Höhen. Bis zu 200.000 Soldaten der Roten Armee fielen in der entscheidenden Offensive vor Berlin; 100.000 Wehrmachtsangehörige verloren ihr Leben in den letzten Tagen des vom faschistischen „Deutschen Reich“ angezettelten Vernichtungskriegs, der Europa in ein Trümmerfeld mit Millionen Toten verwandelte.

Zurecht würdigen wir heute den überragenden Anteil, den die Sowjetunion und ihre Rote Armee zur Befreiung Deutschlands vom Hitler-Faschismus und zur Zerschlagung des Nationalsozialismus leistete. Zugleich gibt es leider noch immer reichlich Anlass, unseren Kampf gegen das Wiederaufleben von völkischer Ideologie, von Antisemitismus und Neofaschismus sowie Hass gegen Andersdenken und -leben zu verstärken. Mit der AfD sitzt eine Partei in Landtagen und Bundestag, die teilweise offen Anleihen beim Nationalsozialismus nimmt und aus deren Reihen unverblümt Geschichtsrevisionismus betrieben wird.  Auch in zahlreichen anderen EU-Mitgliedsstaaten gehören Vertreter*innen rechtsextremer oder rechtspopulistischer Parteien den Parlamenten an, in Ländern wie Italien, Österreich oder Ungarn waren oder sind sie sogar an der Regierung beteiligt. Im vergangenen Jahr gab es allein in Deutschland 22.337 rechte Straftaten, fast 2.000 mehr als 2018. Und die Zahl antisemitischer Delikte stieg 2019 abermals – auf fünf pro Tag! Zudem reicht das Verdrängen der Komplexität von Ursachen und Folgen des 2. Weltkrieges bis weit hinein in die Tagespolitik vieler EU-Mitgliedstaaten.

Deshalb mahnt Seelow auch heute: Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg!

Im Überblick

Klimaschutz und Nachhaltigkeit - auch ein Thema in Panketal

Immer mehr Städte und Gemeinden im Lande stellen sich den Herausforderungen des Klimawandels und suchen nach eigenständigen Lösungen, dieser Entwicklung etwas entgegen zu setzen. Warum nicht auch Panketal? Genau das war die Intention der Ortsgruppe der Linken, sich diesem Thema am 10. Februar eingehender zu widmen. Als kompetenten Gast hatten wir Dr. Heiko Pieplow vom Bundesumweltministerium eingeladen. MEHR


Gedanken zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz

Heute ist es der 75. Gedenktag, an dem wir uns der Gräueltaten des Nationalsozialismus erinnern und der Millionen Opfer gedenken. Der Auschwitz-Überlebende Hermann Höllenreiner hat es auf den Punkt gebracht: „Es ist eine Schande für Deutschland, dass es schon wieder so viele Nazis gibt“. Es muss doch zu denken geben, dass das Wort „Jude“ auf vielen deutschen Schulhöfen heute wieder als Schimpfwort gilt. Hass und Verrohung der Sprache hat in Gewalt umgeschlagen. Morddrohungen gegen Politiker und öffentlichen Persönlichkeiten sind keine Ausnahme mehr, nicht mal Mord und Totschlag. Die Lawine ist ins Rollen gekommen. Um eine nazistische Entwicklung aufzuhalten, braucht es eines wehrhaften, antifaschistischen Staates. MEHR


Kranzniederlegung aus Anlass des Holocaust-Gedenktages

Wie an vielen Orten des Landes wurde am 27. Januar auch in Panketal an den 75. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz von der Roten Armee erinnert, der international als Holocaust-Gedenktag und seit 1996 in Deutschland als Erinnerungstag für die Opfer des Hitlerfaschismus begangen wird. Die Ortsgruppe der Linken sowie einige Bürgerinnen und Bürger des Ortes trafen sich am Denkmal der von den Nazis ermordeten Zepernicker Bürger im Goethepark und legten ein Blumengebinde nieder. Die Worte des Gedenkens wurden von Hellmut Kapfenberger gesprochen. MEHR


Wie "verdient man Geld"

Skandalöse Vorschläge: Privatisierung des kommunalen Grundvermögens

Das kommunale Grundstück "Kohleplatz" am Bahnhof Zepernick ist Gegenstand der Begierde einer bestimmten Klientel hier vor Ort, die es seit Jahren geschafft hat, die Bebauungspläne der Gemeinde für Mietwohnungen zu verzögern und zu behindern. Das Problem steht neuerdings wieder an, seit die Gemeindevertretung nach verlogener, privatisierungssüchtiger Argumentation der CDU mit knapper Mehrheit das Projekt aus dem Finanzplan genommen hat. Die ideologische Beteuerung, dass die CDU mit ihrer Attacke das Beste der Kommune will, ist verlogen. Denn sie zielt nicht auf das Wohl der Gemeinde, sondern auf deren Bestes, das Grundvermögen. MEHR


„Die große Freiheit ist es nicht geworden“

So der Titel des neuesten Buches von Matthias Krauß, der am 13. Januar auf Einladung des „kommunalpolitischen forums Land Brandenburg e.V.“ zu Gast in Panketal war. Mit detaillierter Sachkenntnis und Sensibilität geht der Autor der Frage nach, warum dreißig Jahre nach dem Fall der Mauer und der, nach Lesart vieler Bundespolitiker, angeblich so erfolgreich verlaufenden Schaffung „blühender Landschaften“ im Osten Deutschlands das unzufriedene Grummeln in der Bevölkerung in jüngster Zeit eher größer als kleiner geworden ist. MEHR


Weitere Schlagzeilen


OW online v. 26.05.2020

Liebe Leser*innen, ungewöhnliche Zeiten verlangen ungewöhnliche Maßnahmen! Deshalb bis auf Weiteres die "Offene Worte" nur online als "Mini-Ausgabe", bestehend aus einer Seite, dafür aber öfter. Sie kann heruntergeladen, ausgedruckt, vervielfältig und auch - mit notwendigem Abstand - an Bekannte verteilt werden. So wollen wir Sie auch weiterhin mit unseren Positionen bekannt machen. Ältere Ausgaben finden Sie hier.

Aufruf unterzeichnen!

Der Pflegenotstand ist lebensgefährlich – für die Beschäftigten und für Patientinnen und Patienten!
Zur Unterzeichnung des Aufrufs

Petition - mach mit!

ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft hat diese Petition an die Bundesregierung gestartet.

Termine
  1. 19:00 - 21:00 Uhr

    Mitgliederversammlung des Ortsverbandes der LINKEN Panketal

    Die nächste Mitgliederversammlung des Ortsverbandes der Partei DIE LINKE ist für Montag, den 6. Juni 2020, im Rathaussaal der Gemeinde Panketal geplant. Wir wollen uns über die aktuelle politische Situation verständigen. Beginn: 19:00 Uhr mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. DIE LINKE. Panketal
    19:00 - 21:00 Uhr

    Sitzung der Linksfraktion in der Gemeindevertretung Panketal

    Die Fraktion DIE LINKE in der Gemeindevertretung Panketal trifft sich am Dienstag, den 9. Juni 2020, im Rathaus Panketal, Ratssaal, zu ihrer nächsten Sitzung. Interessierte Bürger*innen sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen. Beginn: 19:00 Uhr mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. DIE LINKE. Panketal
    19:00 - 21:00 Uhr

    Linker Stammtisch

    Im Juni nehmen wir unseren Gedankenaustausch am Linken Stammtisch wieder auf. Interessierte Bürger*innen sind herzlich eingeladen. Ort:  Leo’s Restauration Termin: 26. Juni, 19:00 Uhr mehr

    In meinen Kalender eintragen

Mitglied werden