Aktuelles aus Panketal

Willkommen auf der Homepage DIE LINKE. Panketal

 

Hier ist DIE LINKE. Panketal - Wir begrüßen Sie auf unserer Seite. Sie können hier vieles über linke Politik, unser Handeln und unsere Visionen für Panketal und den Barnim erfahren. Und natürlich sind wir Ihnen für jede Anregung, für Vorschläge aber auch für Kritik dankbar. Gerne können Sie sich an DIE LINKE. Panketal über die unter  SERVICE / Kontakt  angegebene Anschrift wenden.


Viel Spaß beim Lesen und Surfen auf unserer Seite.

DIE LINKE. Panketal


Im Überblick

Die Stichwahl um das Amt des neuen Bürgermeisters am 24. Juli ist bereits in die Chronik von Panketal eingegangen. Obwohl der Zuspruch am Ende für eine Wahl Thomas Steins als Bürgermeister nicht gereicht hat, ist das Wahlergebnis dennoch bemerkenswert. Immerhin hat der linke Kandidat die Stichwahl erreicht. Die Zustimmung von 41,7 % der Wählerschaft für Thomas Stein hat gezeigt, dass die Panketaler Linken eine starke kommunalpolitische Kraft sind, die mit ihren Positionen die Bürger bewegen können. MEHR

Die Mensa auf dem Schulcampus in Zepernick war brechend gefüllt, als sich am 5. Juni alle fünf Kandidaten, die in Panketal um die Gunst der Bürger für die Wahl eines neuen Bürgermeisters werben, den Fragen der Bürgerinnen und Bürger stellten. Thomas Stein hat als Kandidat für DIE LINKE diesen Abend sehr souverän bewältigt. Sein präzises Detailwissen um die Sachverhalte und Hintergründe und die Einordnung der Themen in den kommunalpolitischen Diskurs der letzten Jahre hoben ihn vielfach aus den Mitbewerbern heraus. Dieser Abend war zweifellos ein gutes Aushängeschild für die gelebte Demokratie in Panketal. MEHR

In dieser Woche trafen sich die Fraktionen der LINKEN aus beiden Orten zu einer gemeinsamen Sitzung. Neben anderen aktuellen Vorhaben und Problemen stand insbesondere die Verkehrssituation und Anbindung an Berlin im Mittelpunkt der Debatte. Ferner sprachen sich beide Fraktionen für eine noch bessere Taktung und Linienführung innerhalb und zwischen den wachsenden Siedlungsgebieten von Bernau und Panketal ein. Eine gemeinsame Bürgerversammlung zur Information über das Entlastungskonzept für die Berufspendler während der Bauarbeiten an der Bahntrasse zwischen Berlin und Bernau wurde vereinbart. MEHR

Das diesjährige Panketaler Rathausfest stand für die Parteien des Ortes ganz im Zeichen der Vorstellung ihrer Kandidaten für das Bürgermeisteramt. Für Thomas Stein, dem Bürgermeister-Kandidat der Linken, eine weitere Gelegenheit, sich den Panketalern vorzustellen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Seine Detailkenntnis und konzeptionellen Vorstellungen über die weitere Entwicklung der Gemeinde kamen bei den Bürgern, die sich mit ihm ausgetauscht haben, sehr gut an. MEHR

10. April 2018

Wie weiter im Kreis Barnim und in der Gemeinde Panketal?

Das 28. Panketaler Gespräch mit den Kandidaten zur Landrats- und Bürgermeisterwahl

Bemerkenswerten Zuspruch erfreute sich die Einladung der Basisorganisation DIE LINKE von Panketal zu ihrer Veranstaltung „Panketaler Gespräche“ am 09.04.2018 im Rathaus Zepernick. Waren doch diesmal gleich zwei Kandidaten der anstehenden Wahlen als Gast eingeladen. So für die Landratswahl der gemeinsame Kandidat der SPD und der LINKEN, Herr Daniel Kurth (SPD), und als Kandidat für die Panketaler Bürgermeisterwahl der parteilose Thomas Stein für die Linken. Insgesamt schlugen sich beide Kandidaten recht wacker und setzten sich souverän mit den ihnen gestellten Fragen auseinander. MEHR

Gibt es etwas angenehmeres, als Frauen Blumen zu überreichen? So viele freundlich lächelnde Damen jeglichen Alters zum Internationalen Frauentag – welch schöne Aufgabe, die sich einige Männer der LINKEN zum 8. März am Bahnhof Zepernick ausgesucht hatten. Auf der Banderole, mit der jede überreichte Blume versehen war, stand auch das Credo von Thomas Stein, dem Kandidaten der Linken zur bevorstehenden Bürgermeisterwahl in Panketal: Macht jeden Tag zum Frauentag! MEHR

Am 5. März kamen die Panketaler Mitglieder der Partei DIE LINKE zu einer Mitgliederversammlung zusammen, um ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 10. Juni zu wählen. Auf Vorschlag des Vorstands und der Fraktion stellte sich Thomas Stein, der als parteiloser Gemeindevertreter in der Fraktion DIE LINKE arbeitet, zur Wahl. MEHR

Momentan wird in der Gemeinde viel über die außerschulische Betreuung der Schüler und Jugendlichen diskutiert. Deshalb luden wir zu unserer Mitgliederversammlung am 5. März als Gäste Frau Treptow, seit nahezu zwei Jahren Schulsozialarbeiterin an der Gesamtschule in Zepernick, und Herr von Essen, ihr unmittelbarer Vorgesetzter von der Brandenburger Niederlassung des Trägers SPI, ein. Nach der von Frau Treptow vorgenommenen Präsentation zur Vorstellung ihrer Arbeit begann eine sehr lebhafte Debatte über verschiedene Aspekte dieser Thematik. MEHR

Auf einem kürzlich stattgefundenen Treffen der Vorsitzenden der Fraktionen in der GV Panketal haben wir uns darauf verständigt, dass wir gemeinsam in den verbleibenden Monaten der gegenwärtigen Wahlperiode und zusammen mit der Verwaltung und den Panketaler Bürgern für die Umsetzung von z.T. bereits beschlossenen bzw. geplanten Vorhaben in unserer über 20 T. Bürger zählenden Gemeinde arbeiten wollen, sollen und können. MEHR

Einer guten Tradition folgend, nahmen die Panketaler Linken aus Anlass des Holocaust-Gedenktages am 27. Januar eine Kranzniederlegung vor. Die Genossinnen und Genossen der Basisgruppe und einige Bürgerinnen und Bürger gedachten an diesem Tag den zahlreichen Opfern der faschistischen Gewaltherrschaft von 1933 bis 1945. Die Gedenkrede wurde von Hellmut Kapfenberger gehalten, der nicht nur nach dem 2. Weltkrieg fortbestehende Traditionslinien des Hitler-Faschismus, sondern auch den gegenwärtigen Rechtsruck in der Gesellschaft anprangerte. MEHR

Einer guten Tradition folgend, trafen sich auch in diesem Jahr die Panketaler Linken am letzten Wochenende vor Weihnachten zum geselligen Jahresausklang. Diese Zusammenkunft ist immer auch eine Gelegenheit, sich mit den Mitgliedern im vorgerückten Alter auszutauschen, die an den Aktivitäten der Partei ansonsten nicht mehr teilnehmen können. Auch jenseits der großen politischen Debatten gab es an Gesprächsstoff keinen Mangel. Der große Überraschungseffekt sind in jedem Jahr die zum Besten gegebenen kulturellen Beiträge, die sich nach dem Kaffeetrinken anschlossen. MEHR

15. Dezember 2017

Riesiges Verkehrschaos zu befürchten

Anfrage an den Bürgermeister zur Sitzung der Gemeindevertretung am 18.12.2017

Die DB Netze AG hat unlängst darüber informiert, dass die von November 2017 auf Januar 2018 verschobene, wegen Bauarbeiten geplante Sperrpause für den Zugverkehr der S-Bahnlinie 2 und des Regionalverkehrs erneut verschoben werden muss. Diesbezüglich hat die Linksfraktion in der Gemeindevertretung eine Anfrage an Bürgermeister Fornell gestellt, in der im Hinblick auf weitere Bauvorhaben, wie die Sanierung der Eisenbahnbrücke am Bahnhof Zepernick, die Befürchtung eines kommenden Verkehrschaos zum Ausdruck gebracht wird. Es wird u.a. die Forderung erhoben, über konkrete, mit Bernau, dem Landkreis Barnim, dem VBB und der DB abgestimmte Maßnahmen (Rang und Reihenfolge) zu informieren, die eine bestmögliche Entlastung der Verkehrsteilnehmer gewährleisten. MEHR

Dieser Tage wurde in der MOZ berichtet, dass Panketals Bürgermeister Fornell die Ablehnung des Trägerwechsels für die Zepernicker Gesamtschule durch die Gemeinde bedauere. Hat denn Herr Fornell inzwischen vergessen, dass er als Bürgermeister Mitglied der Gemeindevertretung ist, die jene Entscheidung herbeigeführt und er selbst sich bei der Abstimmung der Stimme enthalten hat? Die Gemeindevertretung steht nunmehr allerdings vor dem Riesenproblem die Mittel für die notwendigen Investitionen in die Gesamtschule aufzubringen. Das millionenschwere Gesamtpaket zu „stemmen“ erfordert unbedingt fraktionsübergreifendes Handeln der gewählten Gemeindevertreter und Sachkundigen Einwohner sowie der Gemeindeverwaltung bei der Suche nach bestmöglichen Lösungen für Probleme und Projektrealisierungen. MEHR

Unsere diesjährige Exkursion fiel auf den denkwürdigen 7. Oktober. Ziel unserer Wege übers Land war das Industriemuseum in Brandenburg an der Havel, dem seinerzeit wichtigsten Standort für die Rohstahlproduktion in der DDR. Ein Teil der alten Produktionshalle, in dem der letzte Siemens-Martin-Ofen Westeuropas noch erhalten ist, lässt die gewaltigen Dimensionen dieser Industrieanlage, deren Zustand mit der Stilllegung 1993 quasi eingefroren wurde, noch erahnen. Begleitet wurden wir bei unserer Entdeckungstour von Herrn Kinne, einem Panketaler Bürger, der hier in den 60er Jahren als Ingenieur in der Stahlproduktion tätig war. MEHR

Zum 29.September 2017 sollte der Bau des Geh- und Radweges an der L200 von Gehrenberge bis Bernau fertiggestellt sein. Anfang Oktober jedoch kann jeder sehen, der diese stark frequentierte Landesstraße mit dem Auto, dem Fahrrad oder auch per pedes nutzt, dass dies nicht geschehen ist! Nach über ein nunmehr 10 Jahre andauerndes Hin und Her beim Ringen um dieses wichtige Bauvorhaben sollte es doch auch für den Landesbetrieb vornehmstes Anliegen sein, das letzte Stückchen Geh- und Radweg zwischen Gehrenberge und Bernau fertigzustellen. MEHR

21. August 2017

Freude über Baufortschritt beim Geh-und Radweg überwiegt

Bürgerinitiative fordert dennoch Nachbesserungen während der laufenden Bauphase

Am 23.Juni 2017 trafen sich die Landtagsabgeordneten Britta Stark und Ralf Christoffers sowie Bürgermeister Fornell mit Vertretern der Bürgerinitiative „Pro Radweg“, der Presse und des Landesbetriebes Straßenwesen, um sich vor Ort ein Bild über den Baufortschritt beim Bau des Radweges Gehrenberge-Bernau zu machen. Mit besonderer Freude konnte die Auskunft zur Kenntnis genommen werden, dass das Bauprojekt planmäßig Ende September 2017 fertiggestellt sein soll. Dennoch erscheint es angebracht, bereits jetzt auf inzwischen sichtbare Mängel hinzuweisen. MEHR

Am 16. August trafen sich die Barnimer LINKEN zu ihrer alljährlich in den Sommermonaten organisierten „Sprechstunde unter freiem Himmel“, zunächst am REWE-Markt in Schwanebeck und anschließend vor dem S-Bahnhof in Zepernick. Mit dabei in diesem Jahr Margitta Mächtig, Abgeordnete des Brandenburger Landtages, Ralf Christoffers, Vorsitzender der Linksfraktion im Brandenburger Landtag, und Lutz Kupitz, Vorsitzender der Kreistagsfraktion der LINKEN in Barnim. MEHR

Weitere Schlagzeilen
12. Juli 2017

Von Straßenausbaubeiträgen bis zum Klimawandel

27. Panketaler Gespräch mit Kerstin Kühn und Ralf Christoffers

9. März 2016

Die Kriege im Nahen Osten

Öffentliche Mitgliederversammlung der Panketaler LINKEN mit Nahost-Experten Jörg Schulz